Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
akkusmarkt

Akku DELL XPS L501x - akku markt

Schneller laden mit Aluminium
Die Beschleunigung des Ladetempos ist ein wichtiges Thema – hier hat sich der Alu-Ionen-Akku als zukunftsweisend herausgestellt. So lieferten Versuche der Stanford-Uni mit Aluminium als Elektroden-Material vielversprechende Ergebnisse: In nur 60 Sekunden luden die Forscher einen Alu-Ionen-Akku in Smartphone-Dimensionen voll auf. Aluminium bietet aber noch weitere Vorteile: So zeigte die damit bestückte Speicherzelle nach 7.500 Ladezyklen keinen nennenswerten Kapazitätsverlust; aktuelle Lithium-Ionen-Akkus erreichen dagegen bereits nach 1.000 Ladezyklen nur noch 80 Prozent ihrer Leistung. Außerdem sind Alu-Ionen-Akkus flexibel und sicherer: Selbst wenn man sie durchbohrt, lassen sie sich gefahrlos weiternutzen. Der große Nachteil der Alu-Technik ist allerdings ihre geringe Kapazität: Ihre Energiedichte liegt noch unter der von aktuellen Li-Io-Akkus.

Noch nicht am Ziel
Setzt sich Alu oder Silizium als Akku-Werkstoff durch? Bisher bleibt das offen. Für stationäre Stromspeicher ist Alu der heiße Kandidat, für Langstrecken-E-Autos und Smartphones mit zehntägiger Laufzeit Silizium – es bleibt spannend!BatteryBar, hier in der kostenlosen Basic Edition, überwacht den Akku von Laptops und Notebooks und zeigt unter anderem den Ladezustand und die Kapazität an. Die Darstellung erfolgt wahlweise in der Taskleiste von Windows oder in Form einer schwebenden Anzeige. 
BatteryBarFreeDetaillierte Informationen in BatteryBar
Praktische Batterieanzeige
Während der Installation können Sie auswählen, ob Sie neben dem standardmäßig verfügbaren Eintrag in der Taskleiste auch eine sogenannte "Floating Toolbar" einrichten möchten.

Damit BatteryBar in der Taskleiste erscheint, müssen Sie anschließend gegebenenfalls noch einen Rechtsklick auf die Taskleiste ausführen, dann "Symbolleisten" und anschließend "BatteryBar" auswählen. Auf unserem Testsystem funktionierte selbst dies allerdings nicht.In der Windows-Taskleiste zeigt die Freeware durchgehend den aktuellen Batteriestand als Prozentwert an. Über ein zusätzliches Pop-up-Fenster werden detaillierte Angaben wie der aktuelle Ladezustand, die Entladerate oder der Akkuverschleiß eingeblendet.

Alternativ beziehungsweise zusätzlich kann der Akkuzustand auch in Form einer schwebenden Anzeige dargestellt werden, welche auf Wunsch vor allen anderen Programmfenstern eingeblendet bleibt.

Fazit: Laptop-Nutzer können mit BatteryBar Free auf einen Blick sehen, wie viel Akkuleistung Ihnen noch verbleibt und so einschätzen, wann sie nach der nächsten Steckdose Ausschau halten müssen. Leider ist die kostenlose Version in ihrem Funktionsumfang stark eingeschränkt. Für 8 US-Dollar erhalten Sie die Pro-Version, die unter anderem eine Benachrichtigungsfunktion, konfigurierbare Warnstufen und verschiedene Themes enthält. Alle Pro-Features können 30 Tage lang kostenlos ausprobiert werden. Wohin mit dem Laptop-Akku, wenn er allmählich schlapp wird? Statt auf dem Müll zu landen, könnte daraus künftig ein mobiler Akku in einer Lampe werden. IBM-Forscher haben ein entsprechendes Konzept entwickelt.eues Leben für ausgediente Laptop-Akkus: Forscher von IBM Research India wollen alte Akkus von mobilen Rechnern dazu einsetzen, um Lampen zu betreiben. Das soll Menschen in Regionen ohne Stromversorgung helfen und zugleich den Elektronikschrott verringern.

Urjar haben die IBM-Entwickler von der Smart Energy Group die Stromspeicher genannt. Das ist eine Neubildung aus den Hindi-Wörtern Urja, Energie, und dem englischen Jar, Behälter. Das System besteht aus dem Akku mit Ladeschaltkreis. Es hat Ausgänge, um eine Lampe mit Leuchtdioden (LED), ein USB-Ladegerät sowie einen Ventilator anzutreiben.

Auch wenn die Akkus nicht mehr für einen Laptop ausreichten, hätten sie noch genug Speicherkapazität, um eine LED-Lampe über einen Zeitraum von einem Jahr vier Stunden am Tag zu betreiben, sagen die Forscher. Etwa 70 Prozent der ausrangierten Laptop-Akkus eigneten sich noch für Urjar.

Um sie in einen Urjar zu verbauen, werden die gebrauchten Akkupacks geöffnet. Dann werden die einzelnen Zellen überprüft; die noch brauchbaren werden zu neuen Akkupacks zusammengestellt.Urjars sind gedacht für Regionen, in denen nicht regelmäßig und dauerhaft Strom zur Verfügung steht. Der Akku wird aufgeladen, wenn Strom verfügbar ist. Bei Dunkelheit kann er dann dazu genutzt werden, die LED-Leuchte zu versorgen.

Das Apple MacBook Pro 15 Zoll (2015) ist eines der leistungsfähigsten Ultrabooks am Markt, wurde im Vergleich zum Vorgängermodell aber nur marginal verbessert. Die signifikanten Neuerungen des 2015er-Modells sind das Force-Touch-Trackpad, ein merklich schneller Speicher und eine etwas längere Akkulaufzeit. Käufer der teureren Konfiguration profitieren zudem von einer schnelleren Grafikkarte.Im Mai hat Apple eine neue Version seines MacBook Pro 15 Zoll mit Retina-Display herausgebracht. Es bietet gegenüber dem Vorgänger das neue Force-Touch-Trackpad, einen schnelleren Speicher und eine etwas längere Akkulaufzeit. Zudem erhält es eine schnellere Grafikkarte. Wie sich das Modell aus 2015 schlägt, verrät CNET im Test.

Weitere Anschlüsse stehen am Notebook für USB 2.0, USB 3.0 und mit einem Kartenleser zur Verfügung. Die klangliche Wiedergabe findet über die Lautsprecher mit DTS-Sound statt und Videochats, können über die integrierte HD-Webcam geführt werden. Für die Medienwiedergabe von CDs und DVDs, ist ein DVD-Brenner mit an Bord. Ansonsten gibt es noch einen Akku hinzu, der bis zu fünf Stunden an Laufzeit zu bieten hat und als Betriebssystem, ist Windows 8.1 in der 64-Bit OEM-Version mit an Bord. Zum Kauf gibt es noch 249 Payback Punkte zum sammeln. Weitere Testberichte, Meinungen und Co., könnt ihr gerne in die Kommentare schreiben.Eigentlich rechnete man erst morgen mit dem Verkaufsstart der neuen Macs. Offensichtlich hat Apple heute schon den Schalter umgelegt und ab sofort ein neues MacBook Pro 15 Zoll und eine neue Konfiguration des iMac mit Retina 5K Display im Angebot.

Das neue MacBook Pro 15 Zoll bringt im Grunde dieselben Änderungen mit, die Apple dem 13-Zoll-Modell bereits im März spendiert hat. Das 15-Zoll-Modell besitzt also jetzt auch ein Force Touch Trackpad, schnelleren PCIe-Flash-Speicher, eine etwas längere Akkulaufzeit und bessere Grafik. Das neue MacBook Pro 15 Zoll gibt es in zwei Basis-Konfigurationen mit 2,2 GHz für 2.249,- Euro und 2,5 GHz für 2.799,- Euro.

http://www.akkusmarkt.com/dell.html

http://www.akkusmarkt.com

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl